Jens-Tibor Homm

Kameramann | Cutter | Regisseur

geboren 1976

Regie-Kameramann

Was ist ein Regie-Kameramann?
Ich drehe nicht nur schöne Bilder, nein, ich bringe mich auch in die Story ein.

Leidenschaftlich gerne erzähle ich Geschichten in Bildern. Mit meinen Kurzfilmen "Sprachlos." und "Ein Schwarz Weiss Film" konnte ich auf zahlreichen Kurzfilmfestivals nationale und internationale Preise gewinnen. Ich arbeite an eigenen Ideen, unterstütze aber auch die Dreharbeiten. Mir ist wichtig bei den Vorbereitungen dabei zu sein, denn nur eine optimale Planung von Idee, Bildgestaltung und Technik führt zu einem erfolgreichen Ergebnis.

Seit 2014 arbeite ich zudem als Realisator.

Leidenschaft:

Das Arbeiten mit Filmmaterial und verschiedenen Lichtsituationen ist ein Kinderspiel für mich. 2004 drehte ich meinen ersten Kurzfilm auf 16mm.

Der Umgang mit Licht und das Inszenieren von bestimmten Lichtsituationen ist eine große Leidenschaft von mir. Besonders anschaulich ist das in meinem Kurzspielfilm „Teddybear“ - gedreht auf Super-16.

Zudem arbeite ich leidenschaftlich gerne mit Menschen vor der Kamera. Ich konzentriere mich auf das Gefühl und Handeln der Protagonisten, höre zu und verfahre danach.

"Mein Gefühl bestimmt das Bild, nicht die Technik!"

Zur einwandfreien Erzählung der Geschichte sind schnelles Handeln und augenblickliche Entscheidungen Voraussetzung für einen guten Film.

Aber ich fühle mich nicht NUR als Kameramann. Ich entwickle und produziere auch eigene Geschichten als Regisseur, schneide und bearbeite die Filme selber. Ich bin gerne bei der Entwicklung dabei.

Als Kameramann ist es wichtig, Regie zu führen. Und das mache ich mit Leidenschaft.

wie alles begann:


Schon mit 13 Jahren war ich von der Kamera begeistert. Zusammen mit meinem damaligen Schulfreund und einer Hi8 Kamera drehten wir eine Levis Werbung. Auch die Fotografie faszinierte mich. So bekam ich schon als kleiner Junge meine erste Spiegelreflex-Kamera. Ich übte mich mit Verschlusszeit, Blende, verschiedenen Materialien etc.

Somit war meine Bestimmung ganz klar. Ich wollte Kameramann werden.

Laufbahn:

2014  Sony F5 Workshop
2014  Tätigkeiten als Regisseur
2011  "Hands on HD" Workshop in Hannover
2004  beginn als Kameramann für Film & Fernsehen
2004  Praktikum zum Kameramann
2003  Studium Kamera an der Fernsehakademie BAF
2000  beginn als KameraAssistent beim Film
1999  Praktikum bei ARRI
1998  Zivildienst bei ABM-Medien